WortKlang 2010
Von: Bibliothek Greiz

Angela Krauß und Moritz Anton Gause

Angela Krauß und Moritz Anton Gause

WortKlang 2010

Veranstaltungsreihe der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Kooperation der Sparkasse Gera-Greiz und Lese-Zeichen e.V.

Mit Angela Krauß und Moritz Anton Gause

Angela Krauß gilt Lesern und Kritikern seit langem als eine Dichterin von Prosawerken mit seltener Suggestivkraft. Von der »Geborgenheit im Grenzenlosen«, von der »Einübung der Zartheit zur Wahrung des Gleichgewichts« spricht sie selbst, und in der Laudatio zur Verleihung des Hermann-Lenz-Preises, den Angela Krauß 2007 erhielt, ist die Rede von ihrer »Fähigkeit, sich in eine Harmonie mit der Welt zu setzen, die dies freilich niemandem leicht macht«. Erstmals legt Angela Krauß nun Gedichte vor. In diesen fällt erneut auf, was an ihrer Prosa gerühmt wird: Zärtlichkeit und Zauberkraft, Philosophie und Sinnlichkeit, Ernst und Leichtigkeit angesichts der großen Fragen.

Moritz Anton Gause, 1986 in Berlin geboren, lebt in Jena und studiert dort Kunstgeschichte & Literaturwissenschaft. Mitinitiator der Montagsgruppe, einer Vereinigung junger Thüringer Autoren,  die seit November 2007 besteht. Die Texte von Moritz Anton Gause fokussieren sich auf das Detail, dabei beherrschen skurrile Gestalten und alltägliche Vorgänge die Szenerie, die sich sprunghaft zwischen Sequenzen und Schnitten entfaltet. Der Autor erhielt 2009 den Förderpreis  des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen.

Musikalisch wurden Sie unterhalten von dem Gitarrenduo der Sonderklasse „Die Zwei R“ Ronny Kerl und Ralf Dietsch.

Foto-Impressionen WortkKlang 2010

Zurück zur Bibliothek  

21.09.2010 - Greizer Bibliothek.

Seitenanfang