Stellenausschreibung: Sachbearbeiter/in im Sachgebiet Stadtplanung

Bei der Stadt Greiz im Vogtland, mit ihren rund 21.000 Einwohnern, ist eine Stelle als Sachbearbeiter/in im Sachgebiet Stadtplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

 

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

 

Die Eingruppierung erfolgt, vorbehaltlich der zu erstellenden Stellenbeschreibung und -bewertung, nach der Entgeltgruppe E 9b der Anlage A des TVöD.

 

Der/Die Stelleninhaber/in berät Eigentümer/Bauherren/Investoren oder von diesen beauftragte Architektur-/Ingenieurbüros bei der Planung von Bauvorhaben und bei der Vorbereitung von Antragsunterlagen nach BauGB/ThürBO. Neben der Vorklärung vielfältiger bauplanungsrechtlicher, sowie sanierungs- und erhaltungsrechtlicher Fragen werden im Verlauf der Beratungstätigkeit auch die in kommunalen Planungsdokumenten fixierten Rahmenbedingungen und Ziele der Stadtentwicklung vermittelt.

 

Die Aufgabenschwerpunkte liegen unter anderem bei der selbstständigen Prüfung der Zulässigkeit bzw. der Bescheidung von Vorhaben nach dem BauGB, insbesondere auf Grundlage der §§29 bis 36, sowie §144 und §172 BauGB. Der Verlauf der Antragsbearbeitung ist in Datenbanken zu führen.

 

 

Sie sollten:

  • mindestens die Laufbahnprüfung für den gehobenen technischen oder nichttechnischen Verwaltungsdienst oder
  • einen Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im Fachgebiet Stadtplanung/Städtebau- bzw. Hochbauarchitektur besitzen und
  • den Führerschein der Klasse B vorweisen.


Alternativ erfüllen Bewerber/innen die Anforderungen dieser Stelle, die eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder den Abschluss des Fortbildungslehrganges FL II vorweisen. Hier werden jedoch vertiefte Kenntnisse in den das Baurecht tangierenden Fachplanungsrechten (z. B. Bergrecht, Umweltrecht, Denkmalrecht) sowie in der Bauleitplanung vorausgesetzt.

 

 

Die Bereitschaft zur Fortbildung setzen wir voraus.

 

Sie sollten gute PC-Kenntnisse besitzen. Wünschenswert sind bereits gesammelte Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken und Geografischen Informationssystemen.

 

Vertiefte Kenntnisse in den einschlägigen Baurechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere auf den Gebieten des BauGB, der BauNVO und der ThürBO werden verlangt. Die Stelle erfordert ergänzende Kenntnisse in den das Baurecht tangierenden Fachplanungsrechten (z. B. Bergrecht, Umweltrecht, Denkmalrecht), sowie in der Bauleitplanung.

 

Von Ihnen wird ein freundliches und konsequentes Auftreten, auch in Stresssituationen, erwartet.

 

Verschwiegenheit, ein souveränes Auftreten, Entscheidungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Einfühlungsvermögen, sind unverzichtbare Voraussetzungen zur Besetzung dieser Stelle. Zudem werden Verantwortungsbewusstsein und Verhandlungssicherheit vorausgesetzt.

 

Wenn außerdem eine flexible Arbeitszeitgestaltung, hohe Einsatzbereitschaft und viel Engagement für Ihre Arbeitsaufgaben für Sie selbstverständlich sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

 

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Beachtung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt berücksichtigt. Ihre schriftliche Bewerbung, mit den dazugehörigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Zeugniskopien, lückenlosem Tätigkeitsnachweis und der Angabe Ihrer Email-Adresse, schicken Sie bitte bis zum 29.09.2017 an die Stadtverwaltung Greiz, Markt 12, in 07973 Greiz.

 

Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopien einzureichen. Diese verbleiben bei der Stadt Greiz und werden nicht zurückgesandt. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber vernichtet bzw. können im Personalamt abgeholt werden. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines entsprechend adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Seitenanfang