Tätowieren – Kunst oder Unart (2012)
Von: Bibliothek Greiz

Tätowieren – Kunst oder Unart

Tätowieren – Kunst oder Unart

Seminarfacharbeiten des Ulf-Merbold-Gymnasiums Öffentliche Präsentation in der Greizer Bibliothek   

19.04.2012, 17 Uhr

Eine wunderbare Tradition setzt sich fort. Die Seminarfacharbeiten der Klasse 12 im Ulf-Merbold-Gymnasium sind als Wissenschaftsarbeit und Collogium abgeschlossen.
Und natürlich werden auch dieses Jahr die besten Arbeiten innerhalb einer öffentlichen Veranstaltung in der Bibliothek gezeigt und wir freuen uns auf viele Gäste!

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung des Tätowierens., in vielen Kulturen ist das Tattoo Schmuck.
Das Image hat sich auch hier verändert, hat man vor Jahren die Tätowierung einem gewissen Milieu zugeordnet, dient sie heute eher der Selbstdarstellung, der Körper als Leinwand.

Angie Suhr, Anke Richter, Franziska Manke und Ann-Kathrin von Wolffersdorff wird uns in die Welt des Tätowierens einführen!

Foto-Impressionen der Veranstaltung

Zurück zur Bibliothek

Seitenanfang