Das war die Kulturnacht 2015!

Pünktlich zu Beginn der 11. Museums- und Kultur hörte es endlich auf mit dem Regen. Und trotz, dass es zahlreiche Veranstaltungen rund um Greiz gab, können sich die Veranstalter mit ca. 1000 Besuchern und 500 verkauften Tickets zufrieden geben. Vier weitere Kulturstätten waren diesmal neu im Programm und konnten auch ohne Eintrittsbändchen besichtigt werden: die Stadtkirche St. Marien, die "Alte Wache", der Bahnhof Greiz mit der Impro-Werkstatt des Theaterherbstes und dem medizinisch-historischen Kabinett in der Schilbach-Villa. Waren die Programmpunkte doch wieder durch qualitative Informationen geprägt und stießen an einigen Orten durch eine sehr gute Resonanz an Ihre räumlichen Grenzen.

 

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmals allen Sponsoren: Sparkasse Gera-Greiz, bad&heizung Sperber Greiz, Autohaus Fröde & Rüger Greiz, Bestattungsinstitut Weberstraße S. Heisig Greiz, Paulus Dach-Baustoffe Oelsnitz/V., Vereinsbrauerei Greiz, Förderverein der Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz und der Stadt Greiz, sowie allen Einsatzkräften, die bei der Vorbereitung, dem Auf- und Abbau und den vielen kleinen Dingen geholfen haben. Ohne sie wäre die Museums- und Kulturnacht nicht möglich gewesen.

Danke an unsere sympathischen Besucher...

Wir sehen uns 2017!

Die Greizer Museums- und Kulturnacht setzt im Jahr 2016 nach den erfolgreichen vergangenen 11 Ausgaben für eine Spielzeit aus . Die beteiligten Museen und Kulturinstitutionen der Stadt haben sich darauf verständigt; dass
man das Jahr 2016 nutzt um gemeinsam an der Konzeption des Abends zu feilen und in 2017 neu zu starten, um allen Besuchern in der weiteren Tradition ein besonders Kulturerlebnis in ungewöhnlichem Ambiente zu ermöglichen. Ideen, welche Sie haben um die Greizer Museums-und Kulturnacht noch attraktiver zu machen können Sie gern direkt an das Organisationsteam senden. Per Post ins Rathaus der Stadt Greiz oder per E-Mail an
tourismus@greiz .de. Wir freuen uns auf eine Neuauflage
im Jahr 2017 .

Die ersten Gäste treffen ein...
Dixie-Land und Swing im Schlosshof
Mike K. Downing & Armin Heislitz
Soulige Songs über das Leben
Armin Heislitz (Percussion)
Mike D. Downing
Ein Feuerwerk musikalischer Lebensfreude
Unterhaltsame Lesung mit Corinna Zill
Die Greizer Gästeführerin Johanna Kühnast
Die Alte Wache zur Abenddämmerung
Ausstellung über den Kulturweg der Vögte
Christian Espig erklärt die Etappen der Vögte
Klavierkabarett mit Philipp Zenker
Stand des Museums- und Fördervereins
Auf dem Kirchplatz
Blick von der Schauwerkstatt
instaBooth am Kronentor
Blick in Richtung Röhrenbrunnen
Seitenanfang