Dance Masters Final Tour

Am 27. März 2011, kurz nach der Eröffnung der Vogtlandhalle Greiz, war es soweit - Irischer Stepptanz mit den Dance Masters:

Bislang haben die Dance Masters in Deutschland bei weit mehr als 200 Shows bereits zehntausende Besucher begeistert – und die Nachfrage nach dieser beeindruckenden Irish Dance-Show hält unvermindert an. Traditionelle irische Musik (live gesungen und gespielt), verschiedenste Stepptanz-Stile und einige der besten irischen Stepptänzer/-innen in authentischen und farbenfrohen Kostümen begeistern die Besucher auf dieser mittlerweile dritten bundesweiten Tournee in wiederum mehr als 100 Städten.

Dance Masters erzählt (weltweit einmalig übrigens) die Geschichte des irischen Stepptanzes: Die Zeitreise beginnt Mitte des 18. Jahrhunderts, wandernde Tanzlehrer – sogenannte „Dance Masters“ - reisten in Irland von Dorf zu Dorf und brachten der ländlichen Jugend das Tanzen bei. Sie kreierten Gruppen- und Solotänze und trugen untereinander öffentliche Wettbewerbe aus, die derjenige mit dem größten Repertoire an Schritten gewann.

Weiter geht es mit dem Irish Dance der 60er-, 70er- und 80er-Jahre bis hin zur Gegenwart, wo die Show an die großen Erfolge von Riverdance und Lord of the Dance mühelos anknüpfen kann.

Ausgefeilte Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, mit denen die zahlreichen Facetten des irischen Tanzes ausgedrückt werden, ziehen die Zuschauer komplett in ihren Bann. Auf einer Videoleinwand werden gerade deshalb die beeindruckendsten Szenen dieser hochprofessionellen Fußarbeit zusätzlich projiziert. Livemusik mit typisch irischem Sound rundet diese hochkarätige Show ab. Und ganz nebenbei bringen stimmungsvolle Bilder den Besuchern den Zauber der „Grünen Insel“ nahe. Eine ausgezeichnet inszenierte Show, die traditionelle Elemente und Modern Entertainment perfekt verbindet und allabendlich wahre Begeisterungsstürme auslöst.

Seitenanfang