Veranstaltungsplan

Monat zurück Oktober 2017 Monat zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Dienstag
03. Oktober 2017
10:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Foyer
Handarbeitstag von 10.00-17.00 Uhr
Motto: Gestrickt, gehäkelt, geklöppelt, gestickt, gefilzt, gekurbelt - Hauptsache handgemacht

Handarbeitstechniken und Ausstellung von Exponaten zum Thema
Eintritt frei
Dienstag
03. Oktober 2017
11:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Oberes Foyer
Ausstellungseröffnung "Das Vogtland in Zeichnungen"
Bleistiftzeichnungen von Axel Zahradnik, Reichenbach

Foto Eintritt frei
Dienstag
03. Oktober 2017
15:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
Eine Woche voller SAMStage - Wünsch dir was
Gastspiel der Puppenbühne Zwickau

Foto Puppentheater für Kinder ab 6 Jahren

Das Sams ist ein quirliges, respektloses, aber sehr liebenswertes Wesen. Eines Tages wählt es sich den ängstlichen, biederen Herrn Taschenbier zum Papa und krempelt sein Leben völlig um. Ständig sorgt es für Aufregung und bringt Herrn Taschenbier immer in neue Verlegenheiten: Bei der strengen Vermieterin, im Kaufhaus, im Büro. Das Sams kann aber auch Wünsche erfüllen und vor allem Mut machen. Eine zärtliche, lustige Freundschaft entsteht zwischen den beiden.

Ein Mordsspaß für Kinder, aber viel Vergnügen auch für die Älteren. Ein Aufruf vielleicht sogar an die Erwachsenen, sich nicht immer gar so ernst und wichtig zu nehmen.
Freitag
06. Oktober 2017
19:30 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Großer Saal
2. Sinfoniekonzert
der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach

Foto Ausführende:

Peter Rösel / Klavier
David Marlow / Dirigent


Ludwig van Beethoven - Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Dmitri Schostakowitsch - Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93
Samstag
07. Oktober 2017
19:30 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
"Am Abend mancher Tage"
Konzert der Gruppe "Wolke X"

Foto Kartenpreis: alle Plätze 15,00 Euro erm. 10,00 Euro

Ein emotionales und poetisches Konzertprogramm

Dieser bewegende Mix aus Songs, Poesie und Multimedia-Effekten ist eine Hommage an die poetische Sprengkraft positiver Gedankenspiele.
Die verschiedensten Texte-Klassiker der Weltlioteratur sowie zeitgenössische Werke und Lyrics, (u.a. von Hermann Hesse, Toon Tellegen, Bertolt Brecht, Martin Luther King, Gotthold Ephraim Lessing) treten in einen unerwarteten Dialog mit Balladen der Rockmusik - (u.a. von den Beatles, Cat Stevens, Eric Clapton, Neil Young, John Lennon, Ozzy Osbourne, Karat, Lift, Dirk Michaelis).

In ihrer Kombination aus szenischer Lesung und leidenschaftlichem Gesang präsentieren Kerstin Wenzel-Brückner und Wolfgang Brückner die Gedanken und Visionen berühmter Künstler aus Musik und Literatur auf eine vielschichtige und spannende Weise.

Ein emotionales und abwechslungsreiches Konzertprogramm voller Optimismus.
Sonntag
08. Oktober 2017
17:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Großer Saal
Gregorianika in Concert - "Stimmen der Stille"
Gregorianische Gesänge in modernem Gewand

Foto Kartenpreis: alle Plätze 19,00 Euro; erm. 17,00 Euro

Auch 2017 kommt Gregorianika wieder auf Konzertreise nach Deutschland. Am 8. Oktober gastiert der Chor in der Vogtlandhalle Greiz.
Der Titel "Ora et Labora" lässt bereits ahnen, dass neben den atemberaubenden Stimmen auch der typischg meditative Charakter der Gregorianik nicht zu kurz kommen wird. Die Konzertgäste erwartet in dem 90-minütigen Programm neben den "Klassikern" wie "Ameno" und "Mönchsgebet" eine Sammlung ihrer bekanntesten Eigenkompositionen. Ferner hält der Chor noch einige ungehörte Überraschungen für seine Fans bereit.

Als erster gregorianischer A Capella Chor hat Gregorianika in seiner 12-jährigen Schaffenszeit mit 9 CD`s, einer legendären Live-DVD und zahlreichen Konzerten wesentlich zu der Popularität und Wiederbelebung dieses speziellen Genres beigetragen.
Genießen Sie das unvergessliche Erlebnis, welches Gregorianika seinen Fans auf seiner Konzertreise 2017 präsentiert.
Montag
09. Oktober 2017
14:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Foyer
"Darf ich bitten?"
Seniorentanzveranstaltung


Samstag
14. Oktober 2017
19:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Großer Saal
Großes Oktoberfest
mit der "Münchner Zwietracht"

Foto Kartenpreis: alle Plätze 15,00 Euro

Für das Oktoberfest mit der "Münchner Zwietracht" wird die Vogtlandhalle das Ambiente des Großen Saales verändern. Die normale Veranstaltungsbestuhlung wird der rustikalen Biertischgarnitur weichen, denn schließlich soll das Oktoberfest so authentisch wie möglich der "Wies`n" angepasst sein. Von Anfang an wird eine tolle Bierzeltatmosphäre herrschen, wozu natürlich auch der traditionelle Fassbieranstich gehört.
Selbstverständlich ist zu dieser Veranstaltung jeder gern gesehen, der sich spontan entscheidet, sich ins Oktoberfestgetümmel zu stürzen. Erwünscht wäre allerdings ein kurzer Anruf unter 03661/62880, um die Organisation der Veranstaltung leichter zu gestalten.

Die "Münchner Zwietracht" als populärste Party- und Oktoberfestband der Welt wird ihr übriges tun, um die Stimmung aufzuheizen. Ihre Bühnenshow verspricht Stimmung pur und ist Garant für einen ausgelassenen Abend. Münchner Zwietracht - das bayrische Musikkartell. Fünf Münchner und ein Franke prägen den typischen Sound. "I mag München" - eine Hommage an ihre Heimatstadt, ein echter Ohrwurm, spritzig und partytauglich - und auch typisch Münchner Zwietracht. Im diplomatischen Dienst erlebt man eine Menge seltsamer Dinge: Asiaten in Lederhosen und Dirndl aus dem Otto-Katalog zum Beispiel, denen man erst einmal das Schunkeln erklären muss. Oder den Latinos am Strand von Acapulco, die noch nie was davon gehört haben, wie man eine Weißwurst zuzzelt. Als echte Wies`n Botschafter sind sie so eine Art Goethe-Institut des volkstümlichen Frohsinns, und dabei macht die polyglotte "Münchner Zwietracht" ihrem Namen als populärste Oktoberfest-Band der Welt in der Tat alle Ehre. Irgendwo ist schließlich immer ein Oktoberfest. Das kann im Hilton Hotel von Seoul sein, unter mexikanischen Palmen oder mitten in New York. Im Prinzip spielen die sechs Jungs überall, wo es Bier aus großen Gläsern gibt.

Die Gastronomie des Hauses stellt sich selbstverständlich mit oktoberfesttypischen Speisen auf die Veranstaltung ein!
Sonntag
15. Oktober 2017
16:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
"Von Alaska nach Feuerland"
Diashow von Thomas Meixner

Foto Kartenpreis: alle Plätze 10,- Euro im Vorverkauf, erm. 8,- Euro

Im Mai des Jahres 2013 landete der Weltenradler mit seinem neuen Expeditionsrad in Alaska. Sein Weg führte ihn zunächst nach Norden - in die Arktis, wo er die Stadt Inuvik besuchte. Von dort reiste er nach Süden, durch das Yukon Territorium auf dem Alaska Highway, durch British Columbia bis nach Vancouver am Pazifik. Die Räder rollten weiter in den Osten dieses riesigen Landes. Am Sankt Lorenz Strom empfing ihn der "Indian Summer", der kanadische Herbst, mit seiner spektakulären Farbenpracht. Dann kam die USA an die Reihe. Östlich des Mississippis, den Winter im Nacken, freute er sich auf den Süden, erreichte New Orleans und schließlich Florida.
Nach einem kurzen Besuch bei den Majas auf Yukatan fuhr er 2000km auf der Ausnahmeinsel Kuba. Hier waren die Menschen, trotz der einfachen Lebensverhältnisse, besonders freundlich und aufgeschlossen.

In Südamerika war Caracas die erste Station. Die Hitze in Venezuela, der feuchte Dschungel im Amazonas, die dünne Luft in Bolivien, all das wurde mit viel Kraft und Schweiß gemeistert.
Höhepunkt seiner Reise war die Besteigung des Illimani; der 6439 Meter hohe Berg ragt vor den Toren der bolivianischen Hauptstadt La Paz in den Himmel. Auf dem Gipfel stand er schließlich alleine.
Es folgten die Länder Argentinien, Paraguay, Uruguay und Chile. Ein Höhepunkt war schließlich das stürmische Patagonien, hier hielt sich Thomas Meixner relativ lange auf. Er kämpfte sich durch die Einsamkeit der flachen argentinischen Steppe und kam dann in der südlichsten Stadt unseres Planeten, in Ushuai, an. Von hier radelte er wieder nach Norden, besuchte etliche Nationalparks in den südlichen Anden und hatte dann, nach 20 langen Monaten und 41000 Kilometern die Hauptstadt Chiles, Santiago, erreicht. Hier ging die abenteuerliche Fahrt zu Ende, durch die Luft trat er den Rückzug nach Deutschland an.
Viele Eindrücke, Fotos, Videos und auch Audioaufnahmen brachte der Weltenradler mit in seine Heimat, nach Sachsen-Anhalt. In einem spannenden Vortrag möchte er seine Gäste einladen mit ihm gemeinsam die "Neue Welt" zu besuchen.
Freitag
20. Oktober 2017
19:30 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
"Heldenspektakel"
Inszenierung von the.aRter Greiz e.V.

Foto Kartenpreis: alle Plätze 12,00 Euro; ermäßigt 8,00 Euro

Amateurtheater ist ja toll, aber wenn sich Stephan und Matthias vornehmen, die großen Helden der Literatur- und Filmgeschichte auf die Bühne zu bringen, geht doch so das eine oder andere unprofessionell schief. Während Stephan gewissenhaft der Frage nachgeht, wer oder was wann, wie und warum in der deutschen Literatur ein Held ist oder eben auch nicht, interessiert sich Matthias mehr für Hollywood und seine „Heroes“. Ein wahres Heldenspektakel. Am Ende gilt: Freiheit, Demokratie und Menschenrechte sind die Antwort auf all die heroischen Sieger unseres Deutschunterrichts – oder?!
Samstag
21. Oktober 2017
16:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Großer Saal/Foyer
Nachtflohmarkt von 16.00-23.00 Uhr
Antiquitäten, Trödel, Sammlerartikel für Jedermann

Eintrittspreis: 2,50 Euro
Sonntag
22. Oktober 2017
16:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
Tango - Liebe, Lüge, Leidenschaft
Ein Porträt des erotischsten Tanzes der Welt

Foto MIT CHRISTIN BLUMENSTEIN (VIOLINE)

"Tango ist Sehnsucht, Tango stillt Sehnsucht, Tango ist mehr als nur ein Tanz..."

Tenor Stan Meus leiht dem "schönen Schmuddelkind" aus Argentinien seine Stimme. Augenzwinkernd plaudert er über die Sorgen, Nöte und Freuden des Tango, über seine Geburt in den Elendsvierteln von Buenos Aires, seine zahlreichen Krisen und seinen triumphalen Siegeszug um die ganze Welt.

Mit bekannten Tangoliedern wie Mi Buenos Aires Querido, La Cumparsita, El Choclo, Jalousie, Oh Donna Clara, Tango Korrupti - lässt er das Publikum am wechselhaften Schicksal des Tanzes teilhaben, um am Ende festzustellen:

Die Sehnsucht des Tango ist die Sehnsucht der Welt."
Samstag
28. Oktober 2017
19:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Foyer
Krimi-Dinner - "Der Dopinghase"
mit den "Söhnen Mama`s"

Foto Der Kaninchenzuchtverein "Alte Rammler" e.V. hat heute in den Gasthof "Zum falschen Hasen" geladen und alle sind gekommen. Der Grund der Feier: Der Riesenhase "Rambo" soll in das "Guiness Buch der Rekorde" aufgenommen werden. Doch hinter der feinen Gesellschaft verbirgt sich viel kriminelle Energie, inklusive Mord. Gut, dass Kriminalhauptkommissar Schimpanski vor Ort ist. Gemeinsam mit dem Kaninchenzüchter Windisch mischt er den Laden so richtig auf.
Auch für diesen Krimi gilt: Bei Windisch und Schimpanski ist Spaß garantiert.
Sonntag
29. Oktober 2017
17:00 Uhr
Vogtlandhalle Greiz - Studiobühne
Joe Carpenter - "Lebe dein Leben"
Eine Stimme, die berührt

Foto Kartenpreis: alle Plätze 12,00 Euro

Joe Carpenters große Leidenschaft ist die Musik. Wann diese Leidenschaft begann, kann man gar nicht so genau sagen. Schaut man aber auf die Historie des heute 42-jährigen zurück, wird man schnell feststellen, dass die Musik schon seit jeher sein Leben ist. Ob damals mit der Trompete oder später an den schwarzen und weißen Tasten - seine Faszination am Musizieren trieb ihn schon immer an.
Zielstrebig und konsequent arbeitet Joe Carpenter immer weiter an seinen Ideen und setzt diese auch immer wieder um - selbst das Ziel, ein eigenes Konzertprogramm auf die Beine zu stellen, gelang ihm erfolgreich. Heure blickt Joe Carpenter auf mehrere Hitparadenerfolge bei Antenne Brandenburg, MDR Sachsen-Anhalt und weiteren Radiosendern zurück. Er stellte seine Weichen selbst für seine musikalische Laufbahn und lebt heute seinen Traum und genau das ist es, was ihn stets und ständig antreibt.
Seitenanfang