Oberes Schloss - Fürstlicher Marstall

Zu einem neuen und sehenswerten Anlaufpunkt innerhalb der Schlossführungen wurde der sanierte Fürstliche Marstall im Oberen Schloss. Seine erstmalige Erwähnung geht auf das 17. Jahrhundert zurück. In den Jahren von 1970 bis Ende der 80er Jahre wurde er als Abstellplatz und Kohlenkeller genutzt und war somit dem Verfall preisgegeben. Im Oktober 2001 wurde mit der grundhaften Sanierung des Fürstlichen Marstalls begonnen. Nach Erhalt eines neuen Daches wurden in den weiteren Bauabschnitten Fenster und Türen erneuert und das Mauerwerk instand gesetzt. Etwas ganz Besonderes ist der Fußboden. Für seinen Ausbau wurden Ziegelpflaster aus einer alten Greizer Schule verwendet. Im Raum kann der Besucher heute sich anhand einer Dauerausstellung über das Baugeschehen des Fürstlichen Marstalls, als auch anderer Gebäude des Schlosskomplexes, der vergangenen Jahre informieren. Einige historische Funde runden die Ausstellung im Fürstlichen Marstall ab. Dieser attraktive Raum lädt heute mit seinem besonderen Ambiente zu Lesungen, Theateraufführungen, Ausstellungen und Feierlichkeiten ein.

Haben Sie Interesse an einer Mietung des Fürstlichen Marstalls für Ihr Event, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Seitenanfang