Röhrenbrunnen

Er ist der einzig erhaltene Brunnen aus dem alten Greiz. Erbaut wurde er um 1820 und seine granite Einfassung in Achteckform erhielt er 1840.

Durch Holzröhren wurde damals das Wasser aus der Quelle             St. Adelheid in die Stadt geleitet. Dieser Quelle sagte man in früherer Zeit eine große Heilwirkung nach. Heute ist der Brunnen an eine Umlaufanlage angeschlossen.

 

Seitenanfang