Textilschauwerkstatt im Unteren Schloss

„Was Greiz gewebt, was Greiz gefärbt, das hält bis es die Enk’lin erbt.“ Dr. Gottfried Doehler, 1921.

In den Räumlichkeiten der ehemaligen fürstlichen Hofküche im Unteren Schloss befindet sich seit 1998 die Textilschauwerkstatt. Diese Dauerausstellung zeigt die Geschichte des Greizer Textilhandwerks, von den textilen Anfängen aus dem Jahr 1450 bis zur industriellen Fertigung von Textilien und verdeutlicht dies durch praktische Vorführungen an historischen Maschinen. So wird der Werdegang von der Faser bis zur Fläche erlebbar gemacht.

Ausstellungsinhalte:

  • erlebbare Handwebstühle, mechanische Webstühle, einschließlich einer Jacquard-Webmaschine und Spulmaschinen
  • die Anfänge der Weberei in zeitgenössischen Dokumenten
  • die Entwicklung der Textilindustrie im 19. Jahrhundert
  • die Greizer Textilindustrie im 20. Jahrhundert

 

Gruppenführungen Schauwerkstatt:

  • Termine ganzjährig / nach Vereinbarung
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Preise: 3,00 € (ermäßigt 2,00 €) zzgl. Führungsgebühr 15,00 €
  • Treffpunkt: Unteres Schloss Greiz, Tourist-Information
  • Anmeldung über: Tourist-Information Greiz, Telefon 03661 – 689815
  • Sonstiges: museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche

Barrierefreiheit



Eintrittspreise:

Kombikarte (Museum und Schauwerkstatt):

3,- €, ermäßigt* 2,- €

Kombikarte Museum Unteres und Oberes Schloss

8,- €, ermäßigt* 4,- €
NEU: MuseumsCard (3 Schlösser in 2 Tagen)
11,00 €, ermäßigt: 5,00 €

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Montag: geschlossen
geöffnet: Karfreitag, Ostermontag, Maifeiertag, Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag, 2. Weihnachtsfeiertag

Schließtage

01.01., 24.12., 25.12., 31.12.

ermäßigt:

Schüler, Studenten, Auszubildende, Personen im Bundesfreiwilligendienst, Inhaber von Sozialpass und Ehrenamtscard, Schwerbehinderte - nach Nachweis ist mitzubringen, Kinder bis 6 Jahre frei.

Seitenanfang