Der Seniorenbeirat der Stadt Greiz ist eine eigenständige, konfessionell, verbandspolitisch sowie parteipolitisch unabhängig arbeitende Interessenvertretung der Senioren der Stadt. Er vertritt die Interessen der Senioren, sprich alle Personen, die das 55. Lebensjahr vollendet haben und in Greiz mit Hauptwohnung im Sinne des Melderechts gemeldet sind.

Aufgaben

-Ansprechpartner für den genannten Personenkreis
-Beratung der Gebietskörperschaft in den Senioren betreffenden Fragen
-Erarbeitung von Stellungnahmen und Empfehlungen
-Unterstützung des Erfahrungsaustausches zwischen den Trägern der Seniorenarbeit

Stellung des Beirates innerhalb der Verwaltung

- der Seniorenbeirat der Stadt Greiz hat eine beratende Funktion gegenüber dem Stadtrat, seinen Ausschüssen, den Ortsteilräten und der Verwaltung
- der Seniorenbeirat der Stadt Greiz ist vorallen Entscheidungen der kommunalen Vertretung, die überwiegend Senioren betreffen, anzuhören
- das Informationsrecht des Seniorenbeirates der Stadt Greiz wird dadurch geleistet, dass alle in öffentlicher Sitzung zu behandelnden Vorlagen des Stadtrates seiner Ausschüsse und der Ortsteilräte, die überwiegend Senioren betreffen, durch die Mitarbeiter des Bürgermeisters am Donnerstag vor der jeweiligen Sitzung im Postfach des Seniorenbeirates hinterlegt werden

Mitglieder des Seniorenbeirates

Reinhardt Seiffert - Vorsitzender
Sigrid Klose - Stellvertreterin
Ingrid Friedrich - Schriftführerin
Karl-Heinz Gothe - Beisitzer
Gesine Hopf - Beisitzerin
Peter Jahn-Illig - Beisitzer
Wolfgang Körner - Beisitzer
Christiane Lorenz - Beisitzerin
Dr. Brigitte Neudeck - Beisitzerin
Harald Teuber - Beisitzer
Carmen Tilsner - Finanzen