Veranstaltungskalender

Schlossgespräch

"Dass wir hier gewesen" Liederabend mit Lisa Schmidt, Denis Stepanov und Suyeon Bang

Termin
Sonntag, 02.06.2024 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Oberes Schloss Greiz
Schlossberg
07973 Greiz
Veranstalter
Förderverein Oberes Schloss Greiz e.V.
Oberes Schloss 6
07973 Greiz
Ansprechpartner: Ulrich Jugel
Telefon: 03661 659836
E-Mail: ulrich.jugel@futurum-vogtland.de
Bild Lisa

Liederabend mit Lisa Schmidt (Sopran), Denis Stepanov (Bass) und Suyeon Bang (Klavier)

"Dass wir hier gewesen" bildet eine Collage über die wichtigsten Motive der Lyrik ausgewählter Dichter des 19. Jh. und deren Vertonung durch die bedeutendsten Komponisten der Romantik. Ein Spiel zweier Vorstellungen: der Traumwelt und der Wirklichkeit.

Kurzvita Suyeon Bang
Suyeon Bang wurde 1994 in Daejeon, Südkorea geboren. Sie wurde von der Uin Arthall Stiftung zum Young Artist in Korea gewählt und durfte im Zuge dessen einen Soloklavierabend veranstalten. Sie studierte Liedgestaltung bei Prof. Ulrike Siedel und KS Prof. Olaf Bär in der Liedklasse der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.Seit 2024 studiert in der Meisterklasse an der Musikhochschule Dresden bei Prof. Ulrike Siedel und Prof.Olaf Bär.

Denis Stepanov, Bass
Der aus Estland stammende Bass bekam bereits im Kindesalter eine frühmusikalische Erziehung im Bereich Gesang in einem der renommiertesten Knabenchören Tallinns „Cantilena“. Später setzte Denis Stepanov seinen musikalischen Werdegang privat in Dresden bei Prof. C. Hossfeld fort. Daraufhin folgten jeweils der 1. Preis im Landeswettbewerb von „Jugendmusiziert“ Gesang 2017 und der 2. Preis im Landeswettbewerb Duo Kunstlied 2018. Seit Oktober 2019 studiert Denis Stepanov an der HfM Weimar bei Prof. H-J. Beyer. Im Jahr 2021 gewann er im internationalen Gesangswettbewerb „Lav Mirski“ den 2-ten Preis in seiner Alterskategorie. Seit 2023 unterrichtet Denis Stepanov im Lehrauftrag Stimmbildung/ Gesang die „Thüringer Sängerknaben“ und ist als Honorarkraft (i.V.) in der privaten Musikschule Saalfeld tätig.

Kurzvita Lisa Schmidt
Lisa Schmidt studiert ihren Master in Operngesang an der HfM Weimar und erhielt wichtige Impulse durch die berühmten Sängerinnen Barbara Hannigan und Lise Davidsen. Zu ihren musikalischen Erfolgen zählen u.a. die Rolle der Contessa in Mozarts Le nozze di Figaro am Theater Rudolstadt und ihr Debüt als Gretel in Humperdincks Oper Hänsel und Gretel mit der Jenaer Philharmonie. Zudem sang sie im Januar dieses Jahres den Zyklus der Wesendonck-Lieder/ Wagner als Rahmenprogramm der Richard-Wagner-Stätten Dresden zur Semperoper-Produktion Tristan und Isolde und ist Stipendiatin der Bayreuther Festspiele 2024.